headerbild
Logo RefBeJuSo

Medien-Tipps

Fernsehen

Topas (Topaz). «Topas» ist ein gelungener Spionage-/Agentenfilm, der mit den Konventionen des Genres ironisch bricht.
Mo 11.11., 20:15, Arte

Hirschhausen macht Schule – Warum Bildung gesund macht. Eckart von Hirschhausen ist empört! Menschen mit geringer Bildung sterben bis zu zehn Jahre früher als die Bildungselite – warum?
Mo 11.11., 20:15, ARD

Lebenslinien.
Ich musste mich durchbeissen. «Lebenslinien» trifft Vapula, der aus Namibia stammt und heute in München eine Zahnarztpraxis führt.
Mo 11.11., 22:00, BR

Der zerrissene Vorhang (Torn Curtain). Mit «Torn Curtain» kehrt Hitchcock wieder zu den altbewährten Formen und Motiven seiner frühesten Filme zurück und schuf ein spannendes und zugleich humorvolles Thriller-Meisterwerk.
Mo 11.11., 22:15, Arte

Barstow, California. Virtuos verwebt der Film Gedichte und Passagen aus der 2010 erschienenen Autobiografie Stanley «Spoon» Jacksons zu einer vielstimmigen Collage, die eindringlich von Armut, Rassismus und Einsamkeit erzählt – und von der betörenden Schönheit der Mojave-Wüste.
Mo 11.11., 22:25, 3sat

Ungenügend!
Wie der Lehrermangel unsere Grundschüler abhängt. Quer- und Seiteneinsteiger lehren heute. Ausgebildete Grundschullehrer sind Mangelware. Bildungsforscher sprechen von einer gefährlichen Entprofessionalisierung. Was bedeutet das für die Bildungsgerechtigkeit?
Mo 11.11., 22:45, ARD

Islam. Macht. Schule. Der Film zeigt am Beispiel des Islamunterrichts, den es an einigen deutschen Schulen seit rund zehn Jahren gibt, warum liberale Muslime in der deutschen Gesellschaft kaum wahrgenommen werden und welche konservativen Akteure ihnen im Weg stehen.
Mo 11.11., 23:30, ARD

Der Funktionär. Dokumentarischer Essay über den ehemaligen Widerstandskämpfer, Verlagsleiter, DDR-Kulturminister und Staatssekretär Klaus Gysi – aus der Perspektive seines Sohnes Andreas Goldstein.
Mo 11.11., 23:40, 3sat

Congo Calling. «Congo Calling» erzählt die Geschichten dreier Entwicklungshelfer aus Europa, die im Herzen des Krisengebiets im Osten der Demokratischen Republik Kongo arbeiten.
Di 12.11., 00:15, ZDF

Arguments. Der Film über «Stimmenhörer» versucht, ein Denken ausserhalb von Begriffen wie Andersartigkeit, Abweichung, Defizit oder Behinderung zu ermöglichen.
Di 12.11., 00:20, Arte

Underdog (Feher Isten). «Weisser Gott» ist eine Parabel über Rassismus und Ausgrenzung in der zeitgenössichen Gesellschaft.
Di 12.11., 01:00, SRF 1

Warum wir hassen. Menschen sind fähig zu Liebe und Mitgefühl – aber auch zu Grausamkeit und Hass. Was lässt Menschen ihre Menschlichkeit verlieren? Und können wir unsere zerstörerischen Gefühle zügeln?
Di 12.11., 20:15, ZDF

S.O.S. Amazonas. Filmemacher Albert Knechtel macht eine Bestandsaufnahme vor Ort: Einmal quer durch Brasilien, von der bolivianischen Grenze bis zum Xingu, durchreist er das derzeitige Krisengebiet und trifft Experten, Kritiker und Betroffene vor Ort, die die Lage einordnen.
Di 12.11., 20:15, Arte

Fake America Great Again. «Fake America Great Again» ist der erste Dokumentarfilm, der die Verbindung zwischen dem ultrakonservativen Investor Robert Mercer, Breitbart News, der Datenfirma Cambridge Analytica und Facebook herstellt.
Di 12.11., 21:10, Arte

Venezuela am Abgrund. Der Film zeigt die Anatomie eines Landes, das sich im freien Fall befindet.
Di 12.11., 22:10, Arte

37°. Dann wäre ich ein gemachter Mann. Realschulabschluss geschafft und eine Lehrstelle gefunden: Samir, der mit 15 allein von Afghanistan nach Deutschland kommt, hat hier schon einiges erreicht. Fünf Jahre hat «37°» ihn begleitet.
Di 12.11., 22:15, ZDF

Iraqi Odyssey. Am Beispiel seiner irakischen Familie schildert der Filmemacher Samir den Traum von Moderne, gesellschaftlichem Fortschritt und dem Wunsch nach Freiheit.
Di 12.11., 22:25, 3sat

kreuz und quer. FAIRantwortung – Wie nachhaltiges Leben wirklich aussieht. «kreuz und quer» geht der Frage nach, was jede/r Einzelne tun kann, im Kampf gegen den Klimawandel.
Di 12.11., 22:30, ORF2

Tupamaros. Der preisgekrönte Film zeigt, wofür die venezolanischen Tupamaros, die zu den sogenannten Colectivos – das sind Bürgerwehren – gehören, kämpfen und zu sterben bereit sind.
Di 12.11., 23:05, Arte

Zeit für Utopien – Wir machen es anders. Wie kann eine neue, klimafreundliche Welt funktionieren? Der Film geht dieser Frage nach.
Di 12.11., 23:10, ORF2

Guatemala: Gegen das Vergessen. «Guatemala: Gegen das Vergessen» ist ein eindrucksvoller und schmerzlicher Dokumentarfilm geworden, der die Grenzen auslotet zwischen Geschichtsaufarbeitung, Erinnerung und Gerechtigkeit.
Di 12.11., 23:55, Arte

Die Klimakonferenz. Regisseur Filip Antoni Malinowski gewährt einen Blick hinter die Kulissen dieser internationalen Konferenz.
Mi 13.11., 00:10, ORF2

Landraub – der globale Kampf um Ackerland. Der Dokumentarfilm zeigt auf, wie sehr die Perspektiven auf die Ressource «Land» auf Seiten der Investoren und der Bauern divergieren.
Mi 13.11., 01:10, ORF2

Stationen. Man lernt nie aus. «Stationen» geht der Frage nach, wie die mediale Welt unsere Wahrnehmung derselben tangiert, wo beispielsweise Social Media Toleranz fördern und wo behindern.
Mi 13.11., 19:00, BR

Kulenkampffs Schuhe. Ein Film, der generationsübergreifend herausfinden möchte, wie die Deutschen wurden, was sie sind und welche Rolle dabei die grossen deutschen Showmaster spielten.
Mi 13.11., 20:15, 3sat

The Revenant (Der Rückkehrer). «The Revenant» schildert mit unglaublicher Bildgewalt die Rückkehr eines todgeweihten Trappers ins Leben, um den Tod seines Sohns zu sühnen.
Mi 13.11., 20:15, ORF1

Raum (Room). «Raum» beruht auf dem preisgekrönten Bestseller von Emma Donoghue aus dem Jahr 2010. Er ist vom Fall Fritzl in Österreich inspiriert und erzählt eine Geschichte von Gefangenschaft und Befreiung.
Mi 13.11., 20:15, Arte

DOK. Sans-Papiers: Endlich legal. Der «DOK» über die «Opération Papyrus», das Pilotprojekt aus dem Kanton Genf, das versuchte die «Sans-Papiers» zu legalisieren.
Mi 13.11., 20:50, SRF 1

Salman Rushdie – Den Tod im Nacken. Der Film portraitiert einen Mann, der Ruhe und Humor als Waffen des Widerstands nutzt.
Mi 13.11., 22:10, Arte

Elser – Er hätte die Welt verändert. Der Spielfilm rekonstruiert Georg Elsers Anschlagsversuch auf Hitler und zeigt den Schreiner als mutigen Mann der Tat.
Mi 13.11., 22:45, BR

CH:Filmszene. 1918 – Die Konfrontation um den Landesstreik. Frédéric Hausammann zeigt in seinem Dokumentarfilm auf, wie es überhaupt zur Verarmung der arbeitenden Klasse gekommen ist und weshalb sich diese nach vielen erfolglosen Streiks, zu einem Generalstreik mobilisieren liessen.
Do 14.11., 00:00, SRF 1

DOK. Klimawandel – Die Fakten. Die Erde ist nur noch zwei Grad von einer Klimakatastrophe entfernt. Dieser Film wirft einen scharfen Blick auf die Fakten des Klimawandels der heutigen Welt und beschreibt die Gefahren, die dringend aufgegriffen werden müssen.
Do 14.11., 20:05, SRF 1

Ein Vermögen für die Wissenschaft. Stiftungen lassen forschen. Stiftungen fördern die Wissenschaft mit sehr viel Geld, doch bleiben da Transparenz und Kontrolle auf der Strecke? Das Vermögen der Stiftungen in Deutschland beträgt über 100 Milliarden Euro.
Do 14.11., 20:15, 3sat

scobel. Vermögen verpflichtet. In der heutigen Ausgabe von «scobel» werden Fragen wie: «Wie kann unsere Gesellschaft so verändert werden, dass sie wieder gerechter und sozialer wird?» und «Welche Lösungsansätze gibt es bereits, und warum werden sie nicht umgesetzt?» diskutiert.
Do 14.11., 21:00, 3sat

lesenswert. In «lesenswert» stellt Literaturkritiker und Moderator Denis Scheck neue Bücher und ihre Autor*innen vor.
Do 14.11., 23:15, SWR

Delikatessen. Harmonium (Fuchi ni tatsu). In «Harmonium» beginnt das Leben einer Familie auseinanderzubrechen, als ein alter Freund des Vaters auftaucht und dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit lüftet.
Do 14.11., 23:40, SRF 1

#widerstand. Der Dokumentarfilm lässt unter einem gemeinsamen Hashtag drei widersprüchliche Standpunkte zu Wort kommen und konfrontiert Zuschauerinnen und Zuschauer mit der dringend zu beantwortenden Frage, in welchem Europa man künftig zusammenleben will.
Do 14.11., 23:45, SWR

Ich verkaufe deine Heimat (La Forêt d'argent). Ein kleiner Junge wurde entführt – auf der Suche nach ihm wird klar, dass es in Wahrheit um einen Kampf zwischen wirtschaftlichen und politischen Interessen und kulturellen Bedürfnissen geht...
Fr 15.11., 20:15, Arte

«Ey, Herr Stober!» Ein Lehrer kämpft um jedes Kind. Die Reportage zeigt, welche Schwierigkeiten viele Schüler aus bildungsfernen Elternhäusern haben, aber auch, mit welchen Widerständen der Lehrer zu kämpfen hat.
Fr 15.11., 20:15, 3sat

Universum History. Ägypten – Weltreich am Nil. Die Dokumentation lässt die Welt des Alten Ägypten in Spielszenen und aufwändigen Computeranimationen auferstehen.
Fr 15.11., 22:35, ORF2

Die Nadel (Eye of the Needle). Der Film «Eye of the Needle» nach dem Bestseller des Engländers Ken Follett ist ein Agententhriller von traditioneller britischer Machart.
Fr 15.11., 23:40, SRF 1

DOK. Frühmorgens in den Bernsteinwelten von Nida. Die Stunde der Bernsteinfischer schlägt dann, wenn die Herbstürme an der Ostseeküste Litauens das Meer aufwühlen und das versteinerte Baumharz an den Strand gespült wird.
Sa 16.11., 10:50, SRF 1

Bäckerei Zürrer. «Bäckerei Zürrer» war der erste Spielfilm, den Kurt Früh (1915 bis 1979) nach eigenen Ideen schrieb und realisierte und der zu einem Erfolg auch bei den Kritikern wurde.
Sa 16.11., 14:05, SRF 1

Fenster zum Sonntag. Lichtblick in Mosambik. Im «Fenster zum Sonntag» geht es um Mosambik, das dank viel freiwilliger Hilfe aus dem Ausland langsam den Weg aus Armut, Krieg und Angst findet.
Sa 16.11., 16:40, SRF 1

Barfuss ohne Sattel. Sumbawa ist eine der ärmsten Regionen Indonesiens. Für manche Familien scheint es die einzige Option zu sein, ihre Kinder als Jockey «arbeiten» zu lassen mit einem hohen Risiko.
Sa 16.11., 19:30, Arte

Wort zum Sonntag. Simon Gebs, evangelisch-reformierter Pfarrer, Zollikon ZH.
Sa 16.11., 20:00, SRF 1

Friedrich II. – Der Stauffer.
Der aufgeschlossene, kunstsinnige und literarisch tätige Kaiser, Friedrich II. von Hohenstaufen, war auch ein brutaler Machtmensch, der seine Vorherrschaft mit äusserster Härte und Gewalt durchsetzte.
Sa 16.11., 20:15, Arte

Tödliches Spiel um die Macht. Edward II. von England. Seine Gegner warfen ihm vor, homosexuell zu sein. Die männlichen Favoriten, die er in seinem kurzen Leben um sich scharte, gaben ihnen Anlass dazu. Er wäre nicht daran gescheitert, hätte er sich als tatkräftiger König erwiesen: Edward II.
Sa 16.11., 21:10, Arte

Rasputin. Mord am Zarenhof. Die Dokumentation versucht, Rasputins Leben zu rekonstruieren.
Sa 16.11., 22:00, Arte

KlassiXS – die grossen Dramen in jungen Kurzfilmen. «Kaiser» (1/3). «Kaiser» versetzt Hans Christian Andersens Märchen in eine Firma des 21. Jahrhunderts und erzählt eine dystopische, aber dennoch bunte Geschichte über Macht, Hierarchien und unsichtbare Seidenspinner-Raupen.
Sa 16.11., 22:40, 3sat

Depression – Neue Hoffnung? Der Film dokumentiert, wie die Forscher mit modernen bildgebenden Verfahren, Immun- und Genanalyse die Prozesse an der Schnittstelle zwischen Körper und Gehirn, zwischen Physis und Psyche untersuchen – auf der Suche nach dem Grund für Depressionen.
Sa 16.11., 22:55, Arte

Der Hypnotiseur. Der packende Thriller ist visuell ansprechend gefilmt und überzeugt mit einem toll aufspielenden Cast.
Sa 16.11., 23:00, ZDF

KlassiXS – die grossen Dramen in jungen Kurzfilmen. «Dreck» (2/3). Das Theaterstück «Dreck» von Robert Schneider dient als Grundlage für den gleichnamigen Kurzfilm. Die Geschichte handelt von dem jungen Iraker Sad, einem Einwanderer, der von sich und seiner Heimat, Erinnerungen, Träumen und Hoffnungen spricht.
Sa 16.11., 23:10, 3sat

KlassiXS – die grossen Dramen in jungen Kurzfilmen.
«Apollo und Artemisia» (3/3). Grundlage des Films sind zwei Figuren aus der griechischen Mythologie, versetzt in die heutige Zirkuswelt: Um der Leere seines Lebens im Zirkus Stramm zu entfliehen, erschafft sich Apollo mithilfe seiner Freundin Artemisia eine eigene Realität.
Sa 16.11., 23:40, 3sat

Wiedersehen mit einem Fremden. Der Film erzählt von der Suche nach einem Zuhause, nach Sicherheit und Zukunft in der unsicheren Nachkriegszeit.
Sa 16.11., 23:50, SWR

sonntags.
Deutschland verändert sich – Region. «sonntags» geht der Frage nach, inwiefern die Ab- und Zuwanderung und die Überalterung die verschiedenen Regionen Deutschlands prägt.
So 17.11., 09:03, ZDF

Sternstunde Religion. Mekka 1979 – Urknall des Terrors. «Sternstunde Religion» zeigt einen Dokumentarfilm, der rekonstruiert, was genau vor 40 Jahren in der Grossen Moschee in Mekka passierte.
So 17.11., 10:00, SRF 1

Sternstunde Religion. 1979 – Schreckensjahr mit globalen Konsequenzen. In der «Sternstunde Religion» diskutiert die Politik -und Islamwissenschaftlerin Eliane Ettmüller mit Amira Hafner-Al Jabaji das «islamische Schicksalsjahr» 1979.
So 17.11., 11:00, SRF 1

planet e.: Artenschutz mit dem Gewehr. «planet e» begleitet die Umsiedlung von Elefanten und fragt nach, welchen Nutzen die Trophäenjagd in Afrika für den Tierschutz haben kann.
So 17.11., 16:30, ZDF

Echtes Leben. Wo Liebe allein nicht hilft. Der Film beschäftigt sich mit dem Thema Depression und zeigt, wie schwierig es für Angehörige sein kann, mit der Erkrankung ihrer Liebsten umzugehen.
So 17.11., 17:30, ARD

ZDF-Reportage.
Helfer in der Not. Weltweit sind Millionen von Menschen auf der Flucht, vor Naturkatastrophen, Bürgerkriegen oder vor Hungersnöten im eigenen Land. Die Not dieser Menschen zu lindern, ihnen akut zu helfen und eine Perspektive zu geben, ist das Ziel humanitärer Hilfe.
So 17.11., 18:00, ZDF

Mythos Schwangerschaft und Geburt.
Die schwangere Frau ist zu einem selbst inszenierten, öffentlichen Ereignis, zu einem sozialen Sonderfall geworden. Wie und wo gebärt Frau heute?
So 17.11., 19:10, 3sat

Slumdog Millionaire. In Danny Boyles modernen Märchen wird ein Slumdog durch Wissen und Erfahrung zum Millionär.
So 17.11., 20:15, Arte

Die unglaubliche Reise der Wanderwölfe. Der Film nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine faszinierende Reise und lässt sie jenseits von Schlagzeilen die Frage stellen, ob Mensch und Wolf in Europa ihre Lebensräume künftig nicht auch wieder teilen könnten.
So 17.11., 20:15, SWR

Glück auf, Kinder.
Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Brigitte beschäftigen sich die Kinder der belgischen Bergbaustadt Visé mit der Vergangenheit ihrer türkischen Grosseltern und reflektieren über ihre kulturellen und religiösen Wurzeln.
So 17.11., 22:10, Arte

Reporter. Der letzte Schritt – was ein Suizid hinterlässt. «Reporter» zum Thema Suizid.
So 17.11., 22:25, SRF 1

Debüt im Dritten. Haus ohne Dach. Soleen Yusef erzählt die Annäherung von drei Geschwistern in einem ganz eigenen, humorvollen Roadmovie durch den Nordirak.
So 17.11., 22:30, SWR

Die geliebten Schwestern. Der Film zeigt das komplexe Verhältnis zwischen Schiller und den beiden Schwestern Charlotte von Lengefeld und Caroline von Beulwitz.
So 17.11., 23:05, ORF2

«Dancer». Sergei Polunins Weg zwischen Schmerz und Ekstase. Sergei Polunin wird jüngster Solist des Royal Ballet. Dann schmeisst er die Karriere hin und schockiert die Tanzwelt. Im Film «Dancer» gibt Polunin unmittelbaren, tiefen Einblick in seine zerrissene Gefühlswelt.
So 17.11., 23:10, SRF 1

Malcolm X. Amerikas berühmtester afro-amerikanischer Regisseur Spike Lee setzte der Symbolfigur für ein neues schwarzes Selbstbewusstsein ein filmisches Denkmal.
So 17.11., 23:15, 3sat

Hannah Arendt. Margarethe von Trotta gelingt eine faszinierende Annäherung an das Hauptwerk und die Person der jüdischen Theoretikerin und Publizistin Hannah Arendt.
So 17.11., 23:50, ARD

ZDF-History. Tina Turner – Rockqueen. Mutter. Kämpferin. «ZDF-History» widmet diese Sendung der Sängerin Tina Turner, die im November 80 Jahre alt wird. Turners Leben war nie einfach, aber das hat sie stark gemacht!
So 17.11., 23:55, ZDF

Die oberen Zehntausend (High Society). In der heiteren Dreiecksgeschichte aus der US-Luxusgesellschaft buhlen Bing Crosby und Frank Sinatra um die Gunst der bezaubernden Grace Kelly zur Musik von Cole Porter und Louis Armstrong.
Mo 18.11., 00:30, SRF 1

Im Labyrinth der Geschlechter. In der barocken Oper wurden den Frauenfiguren Empfindsamkeit, Mut und Tugendhaftigkeit zugeschrieben. Zugleich wurden im Opernbetrieb die Geschlechterrollen spielerisch transzendiert.
Mo 18.11., 01:05, Arte

DOK. Falsche Geständnisse – US-Verhörmethode mit drastischen Folgen. In den USA haben 30 Prozent der Verdächtigen, deren Unschuld nachträglich anhand eines DNA-Tests bewiesen werden konnte, zuvor ein Geständnis abgelegt. Wie das möglich ist zeigt dieser «DOK».
Mo 18.11., 11:20, SRF 1

Boyhood. Das bahnbrechende Drama des Independentfilmers Richard Linklater bildet das Leben eines texanischen Buben vom Primarschulalter bis zum College ab.
Mo 18.11., 20:15, Arte

Stumme Schreie.
Die junge Ärztin Jana wird während eines Praktikums an einem Hamburger Institut für Rechtsmedizin mit dem Schicksal misshandelter Kinder konfrontiert.
Mo 18.11., 20:15, ZDF

Tatort Kinderzimmer. Die Doku zum Spielfilm «Stumme Schreie» wirft ein Schlaglicht auf ein Thema, das Alltag und deshalb umso verstörender ist: Eltern, die ihre Kindern misshandeln.
Mo 18.11., 21:45, ZDF

Lebenslinien. Hans Kammerlander – Bergsucht. «Lebenslinien» trifft Hans Kammerlander, der einer der erfolgreichsten Extrembergsteiger der letzten 40 Jahre ist. Doch neben den grossartigen alpinistischen
Erfolgen hat er schwere Tiefschläge zu verkraften, sowohl am Berg wie auch im Tal.
Mo 18.11., 22:00, BR

Why Are We Creative? Kaum eine Facette der Kreativität wird bei diesem Schlagabtausch der Hochbegabten ausgespart, ob künstlerisch, intellektuell, philosophisch, politisch, oder wissenschaftlich.
Mo 18.11., 22:25, 3sat

Der Eid (Eiourinn). Der Titel bezieht sich auf den Eid des Hippokrates, der Mediziner verpflichtet, in erster Linie dem Wohl des Patienten zu dienen. Regisseur und Hauptdarsteller Kormákur lässt die Konflikte seiner Hauptfigur immer wieder um diesen ethischen Eid kreisen.
Mo 18.11., 22:45, ZDF

London Calling. Bisher unveröffentlichte Dokumente, Fotos und Tonbandaufzeichnungen sowie Archivmaterial aus britischen und deutschen Quellen vermitteln einen intensiven Eindruck über die Propaganda-Auseinandersetzung zwischen Ost und West im Radio.
Mo 18.11., 23:30, ARD

Auf dünnem Eis – Die Asylentscheider.
Ein Film, der grosse Politik auf den Einzelfall herunterbricht und zeigt, was dies für die betroffenen Menschen bedeutet. Ein Film über Zwänge, Gerechtigkeit und die unmögliche Aufgabe, immer das Richtige zu tun.
Di 19.11., 00:35, ZDF

Dämonen und Wunder – Dheepan.
Jacques Audiards hochaktuelles Drama (FR 2015), das unter die Haut geht, wurde am Filmfestival von Cannes 2015 mit einer goldenen Palme ausgezeichnet und erhielt insgesamt neun Césars.
Di 19.11., 01:05, SRF 1

Kleine Germanen. Der Film blickt über die traditionellen Strukturen rechtsextremer Gruppierungen hinaus in einen Teil unserer Mittelstandsgesellschaft, der immer stärker von rechtspopulistischen Strömungen unterspült wird, und konfrontiert uns mit den Protagonisten einer Ideologie, die ihre Kinder im Geist einer demokratiefeindlichen Welt erziehen.
Di 19.11., 20:15, Arte

Universum. Der Nil – Afrikas Lebensader. Mit 6'650 Kilometern ist der Nil der längste Fluss der Erde. Er durchquert sieben Länder und 26 Grossstädte, bis er in Ägypten im Mittelmeer mündet.
Di 19.11., 20:15, ORF2

Of Fathers and Sons. Der syrische Filmemacher Talal Derki begleitet zwei Jahre lang eine radikal-islamistische Familie im Norden Syriens. Dabei konzentriert sich seine Kamera hauptsächlich auf die Kinder.
Di 19.11., 21:40, Arte

37°. In den Fängen von Scharlatanen. Die Esoterik-Branche boomt. Auf der Suche nach alternativen Heilmethoden geraten immer mehr Menschen in die Fänge von Scharlatanen. Und oft haben solche Heilsversprechen fatale Folgen. «37°» macht sich auf Spurensuche.
Di 19.11., 22:15, ZDF

Ein Flughafen am Ende der Welt. Mitten in den Wa?ldern Neufundlands liegt der einst gro?sste Flughafen der Welt: Kanadas Gander International Airport war seinerzeit globaler Knotenpunkt der Luftfahrt – heute ist er in Vergessenheit geraten.
Di 19.11., 22:25, 3sat

Zeichner der Zeit.
Die Macht des Bleistifts in der digitalen Welt. Filmautorin Lydia von Freyberg begleitet leidenschaftliche Zeichnerinnen und Zeichner, Künstler und Laien, in Deutschland und der Welt.
Di 19.11., 22:30, BR

kreuz und quer. Konklave – Das letzte Geheimnis. «kreuz und quer» zeigt eine Dokumentation, die der geheimnisumwitterten Papstwahl, dem Konklave, nachspürt.
Di 19.11., 22:35, ORF2

nacht:sicht. Gespräch mit Andreas Bönte.
Di 19.11., 23:15, BR

Verlorene Seelen. Die Dokumentation geht den Fragen nach, die in den Monaten der Kämpfe in Mossul immer eindringlicher wurden und die in den schwierigen Phasen der Nachkriegszeit aufkommen: Was ist zu tun, um die Hunderttausende von Kindern zu retten, die drei Jahre lang unter dem IS aufgewachsen sind?
Di 19.11., 23:20, Arte

kreuz und quer. 1979 – Ursprung der Gegenwart (1/2). «kreuz und quer» zeigt eine Dokumentation von Dirk van den Berg und Pascal Verroust, die versucht, enormen politischen, gesellschaftlichen und religiösen Entwicklungen von den Umwälzungen des Jahres 1979 her in ihren Zusammenhängen zu verstehen.
Di 19.11., 23:25, ORF2

Dietrich Grönemeyer – Leben ist mehr! In Deutschland gibt es das Grundrecht auf Gesundheit. Doch viele können sich das einfach nicht leisten. Dietrich Grönemeyer begleitet zum Buss- und Bettag Ärzte, die den Ärmsten helfen.
Mi 20.11., 17:45, ZDF

Stationen. Missbraucht und betrogen – Wenn Glauben krankmacht. «Stationen» spricht mit sogenannten Sektenkindern. Wie hat das Aufwachsen in dem jeweiligen Kult ihren Lebensweg beeinflusst?
Mi 20.11., 19:00, BR

betrifft. Die letzte Entscheidung – Wie sich die Bestattungskultur wandelt. «betrifft» geht der Frage nach, wie sich die Bestattungskutlur in den letzten Jahrzehnten verändert hat und welche Folgen für die Gesellschaft das mit sich bringt.
Mi 20.11., 20:15, SWR

Europa – der verunsicherte Kontinent. Der «3sat»-Themenabend beschäftigt sich mit den Ängsten, die Europa derzeit beuteln.
Mi 20.11., 20:15, 3sat

DOK. Sportler als Politaktivisten – Ein Kniefall spaltet die USA. 2016 trägt US-Quarterback Colin Kaepernick den politischen Protest gegen rassistische Polizeigewalt auf den Footballplatz – der Anfang eines Skandals, der nicht nur in Amerika hohe Wellen schlug...
Mi 20.11., 20:50, SRF 1

Europa – Die Folgen der Angst. Die Dokumentation analysiert die Folgen der Angst und fragt, wie sich die Menschen dieser Angst stellen sollen.
Mi 20.11., 21:15, 3sat

The Kid. Jeder kennt das Findelkind und den Vagabunden – sie zählen zu den berühmtesten Paaren der Filmgeschichte, und sie haben Millionen von Zuschauern zu Tränen gerührt.
Mi 20.11., 21:40, Arte

Verschleppt.
Das Schicksal der zivilen deutschen Zwangsarbeiter. «Verschleppt» klärt über die historischen Hintergründe für die Zwangsrekrutierung deutscher Arbeiter auf, stellt Zusammenhänge her und beleuchtet exemplarisch die Schicksale zweier Zeitzeugen.
Mi 20.11., 22:00, BR

Die Akte General. Das Drama zeigt auf, wie es Generalstaatsanwalt Fritz Bauer gelang, hohe SS-Offiziere und -Funktionäre gegen den Willen der Politik festzusetzen und der Justiz zu überstellen.
Mi 20.11., 22:25, 3sat

Oleg, eine Kindheit im Krieg. Der Dokumentarfilm von Simon Lereng Wilmont erzählt ein Jahr im Leben des zehnjährigen Ukrainers Oleg, dessen kindliche Unschuld unter dem Druck der Kriegswirren nach und nach verloren geht.
Mi 20.11., 22:30, Arte

Mission: Die Erde retten. Regisseur Filip Malinowski drehte für seinen Dokumentarfilm exklusiv hinter den Kulissen der Weltklimakonferenz in Paris 2015.
Mi 20.11., 22:45, BR

Debüt im Dritten. Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel. «Offline» ist eine turbulente Initiationsreise und aktuelle Identitätssuche zwischen virtueller und realer Welt.
Mi 20.11., 23:00, SWR

CH:Filmszene. Becoming Animal – Zurück zur Natur. Die Filmschaffenden Emma Davie und Peter Mettler sowie der Erkenntnisphilosoph David Abram lassen die Zuschauenden ihr «Tiersein» erfahren, indem sie Natur mit allen Sinnen erfassen lassen.
Do 21.11., 00:00, SRF 1

Radio

Theo.Logik. Wo bleibt das Konservative in der Kirche?
Mo 11.11., 21:05, BR2

Essay. Kulturgeschichte des Schwebens (1/3). Der dreiteilige «Essay» geht dem «Schweben» aus einer kulturwissenschaftlichen Perspektive auf den Grund.
Mo 11.11., 22:03, SWR2

Kontext. Hummerschwanz und Hüftgold. Der «Kontext» beschäftigt sich mit der Mode der Gesellschaft – stets im Wandel, stets als Antwort auf die sozialen Verhältnisse verstanden.
Di 12.11., 09:02, Radio SRF 2 Kultur


BeO Kirchenfenster. Das gute Buch. Buchvorstellung und Verlosung. Ueli Häring.
Di 12.11., 21:00, Radio BeO

Wissen. Solidarität statt Genderklo. «Wissen» geht der Frage nach, ob die Minderheitenpolitik der Linken heute noch gerechtfertigt ist oder ob es sie je länger, desto mehr braucht.
Mi 13.11., 08:30, SWR2

Kontext. Vom Digitalisieren und von Handschriften. Der «Kontext» beschäftigt sich mit der Digitalisierung von Literatur und den besonderen Qualitäten von gedruckten Büchern und Handschriften.
Mi 13.11., 09:02, Radio SRF 2 Kultur

Kontext. Krankheitsbilder, Körperpflege und Katheter: Wie geht Pflege?
In «Kontext» schildern Pflegefachkräfte ihren Arbeitsalltag. Was sind die schönen Seiten dieses Berufs? Welchen Schwierigkeiten begegnen sie?
Fr 15.11., 09:02,Radio SRF 2 Kultur

Passage.
Viel mehr als nur ein Vater: Leopold Mozart. Was wüssten wir heute über Leopold Mozart, wenn er nicht der Vater von Wolfgang Amadeus Mozart gewesen wäre? «Passage» deckt weitere Seiten des Genie-Vaters auf.
Fr 15.11., 20:00, Radio SRF 2 Kultur

Zwischenhalt.
Unterwegs zum Sonntag mit Gedanken, Musik und Glockengeläut der ev.-ref. Kirche Seewis GR.
Sa 16.11., 18:30, Radio SRF 1

Hörspiel.
«Innenhof» von Clemens J. Setz. Hitchcocks «Fenster zum Hof» einige Umdrehungen weitergedreht. Wer beobachtet eigentlich wen?
Sa 16.11., 20:00, Radio SRF 2 Kultur

Blickpunkt Religion.
Aktuelle Informationen aus den Bereichen Religion, Ethik, Theologie und Kirchen.
So 17.11., 08:05, Radio SRF 2 Kultur

Katholische Welt.
Glaube und Leben. «Katholische Welt» untersucht, ob die gesellschaftlichen Veränderungen in die Kirche hineinwirken, aber auch inwieweit die patriarchale Struktur der katholischen Kirche einst das Männerbild in der Gesellschaft geprägt hat und weiter prägt.
So 17.11., 08:05, BR2

Evangelische Perspektiven.
Welche Werte prägen die Arbeit? «Evangelische Perspektiven» geht der Frage nach, ob die Gewinnorientierung der Unternehmen noch menschlich sind.
So 17.11., 08:30, BR2

Perspektiven.
Diakoninnen für die römisch-katholische Kirche. In der «Perspektiven»-Sendung erklären die Fundamentaltheologin Margit Eckholt und der Osnabrücker Bischof Bode, weshalb es eine Diakoninnenweihe braucht.
So 17.11., 08:30, Radio SRF 2 Kultur

BeO Gottesdienst. Reformierte Kirche Frutigen. Predigt: Christian Gantenbein.
So 17.11., 09:00, Radio BeO

Glauben. Vom selbstgewählten Leiden. «Glauben» beschäftigt sich mit dem Zölibat in der römisch-katholischen Kirche und seinen Folgen für die Priester.
So 17.11., 12:05, SWR2

Musik für einen Gast.
Ingrid Mundschin, gehörlose Naturärztin. In «Musik für einen Gast» erzählt Ingrid Mundschin, wie sie als Nichthörende andere Sinne entwickelt hat, wie sie als kleines Mädchen die Blasmusik beim Hofbräuhaus bewunderte, warum sie für ein halbes Jahr nach Bali reiste, und sie versucht zu formulieren, wie sie Musik wahrnimmt.
So 17.11., 12:38, Radio SRF 2 Kultur

Hörspiel.
«Triptychon eines seltsamen Gefühls» von Beatrice Fleischlin. Die Schweizer Performerin Beatrice Fleischlin ist der Liebe auf der Spur. In all ihren diversen Gestalten. Dieser unfassbaren Urgewalt, die einen packt, beflügelt, durchschüttelt, verbrennt, erschöpft.
So 17.11., 17:06, Radio SRF 2 Kultur

Theo.Logik.
Mo 18.11., 21:05, BR2

Essay.
Kulturgeschichte des Schwebens (2/3). Der dreiteilige «Essay» geht dem «Schweben» aus einer kulturwissenschaftlichen Perspektive auf den Grund.
Mo 18.11., 22:03, SWR2


BeO Kirchenfenster. Xenia-Jubiläum. Xenia ist eine spezialisierte Fachstelle für Sexarbeit im Kanton Bern und feiert 35 Jahre. Dieses Thema zwingt uns, auch über unsere eigene Sexualität und Wünsche nachzudenken. Elisa Sprecher.
Di 19.11., 21:00, Radio BeO

lesenswert Feature. Der Berg rutscht. Das «Feature» mit Max Frisch im literarischen Vorgarten des Anthropozäns.
Di 19.11., 22:03, SWR2

Feature.
Die Libanon Connection. Das «Feature» über Geldwäschenetzwerke, Drogenbarone und Terroristen.
Mi 20.11., 22:03, SWR2


BeO Gottesdienst. Reformierte Kirche Uetendorf. Predigt: Barbara Klopfenstein.
So 24.11., 09:00, Radio BeO

BeO Kirchenfenster. Das Erbe von Ralligen. Ein Ort der Stille und einermodernen Gemeinschaft der Christusträger-Bruderschaft. Roland Noth.
Di 26.11., 21:00, Radio BeO