Aktuelles

Seite 1 von 2   »

Montag, 16. Januar 2017
In der Schweiz pflegen rund eine Viertelmillion Menschen ihre betagten Angehörigen. Oft mit grossem Aufwand und im Stillen. Die kirchliche Diakonie kümmert sich bislang kaum um sie. Ein neues Buch versucht, Gegensteuer zu geben.
Donnerstag, 12. Januar 2017
Die An’Nur-Moschee muss ihre Räumlichkeiten im Winterthurer Stadtteil Hegi vorerst nicht aufgeben. Der Kulturverein An’Nur und die Vermieterin haben sich vor der Schlichtungsbehörde geeinigt.
Mittwoch, 11. Januar 2017
Das Netzwerk «Open Doors» hat seinen Weltverfolgungsindex veröffentlicht. Insbesondere in Asien hat sich die Situation der Christen stark verschlechtert. Zurückgegangen ist jedoch die gezielte Tötung von Christen weltweit.
Dienstag, 10. Januar 2017
Rund 300 Exponenten aus den Landeskirchen haben ein Nein-Komitee gegen die Unternehmenssteuerreform III ins Leben gerufen. Sie monieren, dass durch die Reform auch die Steuereinnahmen der Kirchen sinken würden. Der katholische und der reformierte Dachverband geben jedoch keine Abstimmungsempfehlung.
Montag, 09. Januar 2017
Auch dieses Jahr haben Migros-KundInnen ein starkes Zeichen der Solidarität mit bedürftigen Menschen in der Schweiz gezeigt. Sie spendeten mit dem Kauf von Schokoladenherzen über 2,8 Millionen Franken. Die Migros hat den Spendenbetrag um eine Million erhöht und kann Caritas, Heks, Pro Juventute, der Winterhilfe und Pro Senectute somit einen Check in der Höhe von total 3,82 Millionen Franken überreichen.
Donnerstag, 05. Januar 2017
Der Bedarf an muslimischen Seelsorgern steigt. Mit ihrem Ausbildungsprogramm kommt die Uni Bern einer Empfehlung des Bundes nach.
Dienstag, 03. Januar 2017
Die Evangelisch-methodistische Kirche (EMK) ist für eine erleichterte Einbürgerung der dritten Generation, über die am 12. Februar abgestimmt wird. Auch wenn die Einbürgerung der jungen Menschen dadurch einfacher werde, sei damit kein Einbürgerungs-Automatismus verbunden.
Donnerstag, 29. Dezember 2016
Die Kirche muss zu den Menschen hin­gehen, findet Katharina Hoby. Sie ist die einzige Chilbi- und Zirkuspfarrerin der Schweiz. In Thun kennt man sie vom alljährlichen Schausteller-Gottesdienst auf dem Budeler.
Donnerstag, 29. Dezember 2016
Regierungsstatthalter Marc Fritschi hat eine Beschwerde gegen den Entscheid des Grossen Kirchenrats in Sachen Johanneskirche abgewiesen. Der Beschluss, der die Möglichkeit schafft, die Kirche umzunutzen, sei rechtens.
Dienstag, 27. Dezember 2016
Gottfried Hirzberger ist Seelsorger im Lerchenfeld in Thun. Er leitet Kurse zum Thema Sterben und sagt: «Einfach über den Tod hinwegzujagen, führt zu einer grossen Lücke.»

Top