Aktuelles

Seite 1 von 2   »

Donnerstag, 22. Juni 2017
Eine Delegation des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK vertritt die Schweiz an der 26. Generalversammlung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen WGRK, die vom 29. Juni bis 7. Juli 2017 in Leipzig stattfindet. Serge Fornerod, Leiter Aussenbeziehungen im Kirchenbund, wird die Delegation aus der Schweiz leiten.
Donnerstag, 22. Juni 2017
Die vorberatende Kommission des Berner Kantonsparlaments stellt sich einstimmig hinter das neue Landeskirchengesetz. Es gab aber auch strittige Fragen.
Mittwoch, 21. Juni 2017
Das Konkordat für die reformierte Pfarrausbildung hat am 15. Juni grünes Licht für den neuen Master-Studiengang «Quereinstieg in das Pfarramt» (Quest) gegeben. Lehrplan und Studienordnung müssen jetzt noch von den Universitäten bewilligt werden.
Dienstag, 20. Juni 2017
Die Abgeordnetenversammlung des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK wählte am 19. Juni Ruth Pfister-Murbach als neues Mitglied des Rates. Pfister-Murbach tritt ihr Amt am 1. Januar 2018 an. Sie folgt auf Peter Schmid, der seinen Rücktritt auf Ende Jahr angekündigt hatte.
Montag, 19. Juni 2017
Mit einem nationalen Festgottesdienst feierten am 18. Juni in Bern mehr als 700 Gäste aus Kirche, Politik und Zivilgesellschaft das 500. Jubiläum der Reformation. Mit dabei waren Bundesrat Johann Schneider-Ammann, Kirchenbundspräsident Gottfried Locher, Kurienkardinal Kurt Koch, die deutsche Reformationsbeauftragte Margot Käßmann und der Erzbischof von Canterbury Justin Welby.
Freitag, 16. Juni 2017
Die Delegierten der kantonalen Landeskirchen bestätigten an der Generalversammlung vom 14. Juni in Zürich die strategische Neuausrichtung der Reformierten Medien: Das Kommunikationsunternehmen will sich auf die Bereiche Publizistik und Radio/Fernsehen konzentrieren.
Donnerstag, 15. Juni 2017
Ab 16. Juni liegt die Änderung des Zonenplans für den Neubau des Krematoriums auf dem Friedhof Schoren in Thun öffentlich auf.
Mittwoch, 14. Juni 2017
Kinder und Jugendliche werden durch die UNO-Kinderrechtskonvention und das Schweizer Recht besonders geschützt. Das Wohl des Kindes muss gerade auch für unbegleitete Kinderflüchtlinge im Fokus stehen. In der Schweiz gibt es laut Caritas Schweiz jedoch im Umgang mit Kinderflüchtlingen offenkundige Missstände und kantonale Unterschiede. Verbesserungen seien dringlich; diese beträfen die Empfangs- und Verfahrenszentren des Bundes, die Unterkunft und Betreuung in den Kantonen sowie Schule und Ausbildung.
Dienstag, 13. Juni 2017
Der Nationale Flüchtlingstag vom Samstag, 17. Juni 2017, würdigt das Schicksal der Flüchtlinge. Er ist ein Fest mit Musik und Ansprachen, mit Speis und Trank, ein Tag der Besinnung und der Sensibilisierung für die Rechte und Anliegen der Flüchtlinge, ein Anlass der Begegnung zwischen geflüchteten Menschen und der einheimischen Bevölkerung.

Top